Aktivitäten heute: Handpuppenspiel

Der Hohnsteiner Kasper

Es ist ein eigenartiges Phänomen zu erleben, wie Kinder in Scharen in eine Kaspervorstellung strömen, um ihre holzköpfigen Helden bei deren Abenteuern zu erleben. Kinderfernsehen und 3-D-Animationsfilme im Kino mögen ihre Anziehungskraft haben, aber wenn der Kasper aus seiner kleinen Bühne fragt: „Seid ihr alle da?“,  übertrifft die kollektive Begeisterung alles Vergleichbare.

Der Kasper ist kein Holzkopf, er ist ein Freund im gemeinsamen Abenteuer. Er braucht Ansporn, Ratschläge, Warnungen und Ermutigung. Er steht im ständigen Dialog mit seinen Verehrern, und wenn die garstigen Widersacher ihrer gerechten Strafe entgegensehen, herrscht freudige Erwartung.

Ein Räuber und eine Hexe, die am Ende mit dem Kochlöffel vermöbelt werden, stürzen üblicherweise moderne Pädagogen in Verzweifelung. „Nackter Populismus!“ zischen die Lokalpolitiker.

Den Teufel aber schert das nicht, er holt die Bösewichte. Und das kindliche Publikum bricht in überwältigenden Jubel aus. So einfach geht manchmal noch Gerechtigkeit.

 

Informationen über diese Website